ADAC SimRacing

.

 

  

  

 

 

.

 

  

 

Seit Oktober 2018 ist SimRacing vom DMSB als offizielle Motorsport-Disziplin anerkannt worden. Grund dafür war, so Dr. Gerd Ennser (DMSB-Präsidiumsmitglied für Automobilsport), dass die Darstellung der Rennstrecken und die Einstellmöglichkeiten der Fahrzeuge so realistisch sind, dass viele Motorsportler SimRacing längst als Trainingsmöglichkeit und zur Vorbereitung etwa auf unbekannte Rennstrecken nutzen.

Ernsthaftes SimRacing unterscheidet sich vom normalen Gaming , indem neben Lenkrad, Gaspedal und Bremse ein Simulator, sportliches Training und auch Sportstrukturen erforderlich sind. Hierzu ist im DMSB Handbuch für den Automobilsport 2020 erstmals auch das DMSB-Rundstreckenreglement für SimRacing veröffentlicht worden. Dieses Reglement regelt die Durchführung von Rundstreckenrennen im SimRacing bis hin zur Besetzung der Sportkommissare und Rennleiter.

Viele ADAC Regionalclubs bieten ihren Ortsclubs und Sportlern unterschiedliche Plattformen an, sich mit SimRacing zu beschäftigen. In 2019 sind viele Rennserien von verschiedenen ADAC Regionalclubs im eSport entwickelt worden, wie z. B. der ADAC Digital Cup vom ADAC Mittelrhein oder die ADAC SimRacing Challenge vom ADAC Westfalen.

Neu in 2020 hinzugekommen sind vom DMSB die DMSB SimRacing Championship (DSRC) und der ADAC SimRacing Cup, der von allen 18 ADAC-Regionalclubs getragen wird. Beide Rennserien werden mit der gleichen Rennsimulation „iRacing“ gefahren.

Startschuss für die Sommersaison

ADAC SimRacing Cup der ADAC Regionalclubs

Sim-Racing im ADAC OWL e.V.

Non-Motion-Simulator des ADAC OWL e.V. zur Teilnahme am ADAC SimRacing Cup

Ihr Ansprechpartner

Wolfram Lehmann
ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V.
Eckendorfer Straße 36
33609 Bielefeld

Tel. 0521 – 10 81 151
Fax 0521 – 10 81 250
Email: mail@retro-rallye.de

Ihr Ansprechpartner

Marvin Rambow
ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V.
Eckendorfer Str. 36
33609 Bielefeld
Tel. 0521 – 10 81 153
Fax 0521 – 10 81 250
Email: marvin.rambow@owl.adac.de